Angebot anfordern
X
Spendenkonto
Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2

Senioren Hunde


Senioren Hunde

Alt und vergessen

Leider werden bei der Auswahl eines geeigneten Hundes zahlreiche ältere Fellnasen übersehen. Ihr restliches Leben müssen diese armen Lebewesen in deutschen und ausländischen Tierheimen verbringen. Denn jeder wünscht sich einen jungen und gesunden Hund. Ältere Hunde werden unterschätzt und das einzige was man für sie übrig hat ist Mitleid.

Doch auch Senioren träumen von einem warmen Zuhause mit einem liebevollen Halter, der sich ihrer annimmt. Doch Nähe und Zuwendung bleiben ihnen verwehrt.

Wobei Welpen die größte Chance haben, vermittelt zu werden.

Wir möchten euch einige gute Gründe nennen, warum es sich lohnt einen älteren Hund zu adoptieren:

  • Stubenreinheit
    Die meisten älteren Tierheim-Hunde sind bereits stubenrein. Sie bringen die schwierigen Phasen eines Welpen nicht mit. Er muss in den meisten Fällen keine Manieren lernen und das Aufwischen nach kleinen oder großen “Unfällen“ entfällt.


  • Kauverhalten
    Ältere Hunde zahnen nicht mehr, im Gegensatz zu Welpen. Somit bleiben Möbel und eure Lieblingsschuhe verschont.


  • Lernverhalten
    Ein älterer Hund kann sich gut konzentrieren und lernt sehr schnell dazu. Seine Reife bringt Pluspunkte – er lässt sich weniger ablenken als ein Welpe. Das man Senioren nichts mehr beibringen kann ist ein Gerücht.


  • Kommandos
    Die meisten Oldies beherrschen das Kommando “Nein“ sehr gut. Auch das ist ein guter Grund, einen älteren Hund zu adoptieren. Sein Alter bringt die nötige Erfahrung mit sich.


  • Sozialverhalten
    Das Einleben in ein neues Rudel fällt älteren Hunden meistens viel leichter als den Jungen. Schließlich bringen sie die nötige Erfahrung mit sich, mit Artgenossen besser auszukommen. Auch das Leben mit Katzen ist den Meisten bekannt.


  • Dankbarkeit
    Ein älterer Hund hat im Leben viel mehr durchmachen müssen als ein Welpe. Er schätzt eure Liebe und Aufmerksamkeit, die er von dir bekommt in jedem Atemzug. Dadurch, dass er das nicht wieder verlieren möchte, wird er dir zu 100% gefallen wollen.


  • Was du siehst, ist was du kriegst
    Im Gegensatz zu Welpen, sind ältere Hunde komplett ausgewachsen in ihrer Körperform. Böse Überraschungen gibt es hier nicht. Auch ihre Persönlichkeit wird sich kaum ändern, da sie bereits ausgereift sind. Ein Welpe hingegen kann sich ganz anders entwickeln, als es auf den ersten Blick zu sein schien.


  • Der ständige Begleiter
    Ältere Hunde werden dir auf Schritt und Tritt folgen. Er wird immer bereit sein um dich zu begleiten. Ob auf einer Wandertour, einer Autofahrt oder wo auch immer dein Weg hingeht – er bleibt an deiner Seite.


  • Er schenkt dir Zeit
    Im Gegensatz zu Welpen und Junghunden bekommst du von einem ausgewachsenen und älteren Hund Zeit, die du auch für dich benötigst. Sie fordern weniger Aufmerksamkeit als Junghunde.


  • Besser Schlafen
    Ein Oldie passt sich eurem Tagesplan sehr schnell an. Ihr werdet besser und ruhiger schlafen. Kein Aufstehen, weil er alle zwei bis drei Stunden zur Toilette muss. Keine zusätzliche Fütterung oder Beschäftigungsspiele. Wer schon mal einen Welpen großgezogen hat, der weiß ganz genau, wovon wir hier sprechen.



Ab wann zählt ein Hund zu den “Oldies“?

Das hängt von einigen Faktoren ab, wie z.B. Rasse oder Größe eines Hundes. Kleinere Hunde altern langsamer. Laut Tierärzte beginnt der Alterungsprozess bei Hunden ab ca. 7 Jahren.

Hunde die gepflegt, gut ernährt werden und die angemessene Bewegung bekommen, bleiben ebenso glücklich, lebendig und spielerisch wie Welpen.

Was sie brauchen ist eine Chance!

Ältere Hunde sind nicht Verhaltensgestört!




Senioren und ältere Hunde landen aus vielen verschiedenen Gründen im Tierheim. Ob durch Tod des Halters, einen Wohnungswechsel, ein Baby, Allergien oder weil der Hund einfach zu alt geworden ist.

Für den Hund bricht die Welt zusammen – denn heute noch im Körbchen und plötzlich findet er sich hinter Gittern vor. Das Leiden ist kaum vorstellbar. Die wenigsten Hunde in Tierheimen zeigen Verhaltensstörungen auf.

Habt bitte keine Angst vor dem Alter eines Hundes. Auch wenn er nur noch wenige Jahre zu leben hat, werden es für ihn die Schönsten sein. Auch junge Hunde erkranken und müssen bis zum Lebensende medizinisch versorgt werden.

Auf unserer Hundevermittlungsseite findest du viele ältere Hunde, die nur darauf warten ihr Herz verschenken zu können. Wir möchten uns für sie besonders einsetzen – weil sie es verdient haben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren


Wasser für die Igel
Wasser für die Igel

Wasser für die Igel Mach mit! Gerade in den heißen Sommermonaten, mit wenig Niedersch...


zum Artikel
Rumänien - Das bestialische Millionengeschäft
Rumänien - Das bestialische Millionengeschäft

– und die EU schaut einfach nur zu! Der Beginn einer Hetzjagd Ende 2013 wurde ein vier...


zum Artikel
Wir sind keine Ostergeschenke!
Wir sind keine Ostergeschenke!

Ostern steht vor der Tür... Viele Eltern und Großeltern spielen vielleicht mit dem Geda...


zum Artikel
Gelb - die neue Farbe für mehr Toleranz
Gelb - die neue Farbe für mehr Toleranz

Gelb - die neue Farbe für mehr Toleranz Die nonverbale Kommunikation zwischen Hundehalte...


zum Artikel

Spendenkonto

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2


Dein Spendenbetrag:

Newsletter

Mit unserem Newsletter möchten wir dich über aktuelle Themen, Wissenswertes aus dem Bereich Hund und Co., sowie über wichtige Ereignisse aus unserem Tierschutzverein informieren.

Anmeldung zum Newsletter

Kontakt

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Laukamp 17
D – 22417 Hamburg

Fax.: 08134 / 55 78 778

info@look-tierschutzverein.de