Angebot anfordern
X
Spendenkonto
Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2

Senioren Katzen


Senioren Katzen

7 gute Gründe eine Senior Katze zu adoptieren

Du möchtest eine Katze adoptieren? Die meisten Menschen tendieren eher zu einer verspielten jungen Katze. Sie sind so süß, nicht wahr?! Leider werden Senioren Katzen oft übersehen obwohl sie sehr charmant sein können und verdienen auch etwas Aufmerksamkeit.

Eine ältere Katze zu adoptieren kann viel Freude bereiten. Die meisten älteren Katzen möchten einfach wieder ein liebevolles und sicheres Zuhause finden. Viele von ihnen wurden ausgesetzt, haben ihr Zuhause verloren weil der Besitzer verstorben ist oder wurden auf der Straße gefunden. Eine ältere Katze zu adoptieren, die möglicherweise keine weitere Chance auf ein Zuhause für immer hat, ist eine wirklich lohnende Erfahrung. Abgesehen davon, dass du ein Leben rettest, bekommst du viel Liebe und ein tolles neues Familienmitglied. Hier sind sieben Gründe, warum es ein Segen sein kann, eine ältere Katze nach Hause zu bringen.


Was ist eine Seniorenkatze?




Katzen gelten ab einem Alter von etwa einem Jahr als Erwachsene. Wenn eine Katze sieben oder acht Jahre alt wird, wird sie als ältere (Senior) Katze angesehen. Dies bedeutet nicht, dass sie alt sind und in diesem Alter krank werden. Sie haben noch viele Jahre vor sich und sind zu diesem Zeitpunkt normalerweise viel ruhiger und leichter zu pflegen.

Punkt 1




Ältere Katzen brauchen weniger Aufsicht

Sicher, Kätzchen sind süß, aber sie brauchen viel Aufsicht. Sie entdecken noch die Welt, erkunden alles und können Gefahren nicht einschätzen. Außerdem sind sie empfindlicher als reifere Katzen. Mit Kitten oder jungen Katzen musst du mehr Geduld mit ihnen aufbringen, wenn sie erwachsen werden. Sie benötigen zudem mehr Spielzeug und Ablenkungen, um sich zu beschäftigen. Erwachsene Katzen bieten so viele Vorteile, dass du vielleicht eine ältere Katze adoptieren möchtes. Denn ältere Katzen sind emotional reifer und unabhängiger. Sie wissen, wie man sich beschäftigt. Sie werden auch nicht in "Ärger" geraten, wie es Kätzchen normalerweise tun.

Punkt 2




Sie verursachen weniger Chaos und möchten mehr kuscheln

Kätzchen lernen, indem sie sich mit ihrer Umgebung beschäftigen. Wenn sie nicht ständig überwacht werden, kann dies zur Zerstörung deines Hauses führen. Während sie ihre Welt erkunden, können sie deine Sachen zerkauen (genau wie Welpen!), deine Möbel kratzen und verrückt herumlaufen, was zu zerbrochenen Gegenständen führen kann. Erwachsene Katzen sind reif und ihr Spiel ist ruhiger und nicht so hyperaktiv. Natürlich braucht auch eine ruhigere erwachsene Katze viel Aufmerksamkeit, Bewegung und Spielzeit. Sie neigen dazu, etwas milder zu sein.

Als zusätzlichen Bonus möchte sich eine ältere Katze eher mit dir zusammenrollen, wenn du ins Bett gehst oder wenn du nach einem langen Tag auf der Couch entspannst.

Punkt 3




In der Regel kennt man die Macken einer älteren Katze

Die Persönlichkeit einer Katze bildet sich, während sie Kätzchen sind. Es kann also ein Rätselraten sein, zu wissen, welche Art von erwachsener Katze du haben wirst. Wenn du ein Kätzchen adoptierst, musst du ihre Entwicklungsstadien steuern. Wenn du aber eine erwachsene Katze adoptieren möchtest, ist es, als würdest du einen neuen Freund treffen. Unsere Tierschützer können viele Dinge über die Persönlichkeit einer reifen Katze erzählen. Vielleicht hat sie bestimmte Neigungen und Bedürfnisse oder sie hat Angst vor Donner. Eventuell braucht sie viele hohe Räume und Kratzbäume, um sich sicher zu fühlen. Wir können dir viel über deine potenzielle Katze erzählen.

Punkt 4




Kompatibilität

Bei älteren Katze wissen wir oft, ob sie mit Hunden oder Kindern kompatibel ist. Unsere Tierschützerinnen geben auch bekannt, ob diese mit anderen Katzen umgehen kann. Frage aber trotzdem wie wohl sie sich mit Fremden fühlt, falls du viele Besucher hast.

Punkt 5




Auch erwachsene Katzen brauchen ein Zuhause für immer

Täglich werden von unseren Tierschutzbeauftragten Katzen, jedes Alters, gerettet und kommen auf bezahlte Pflegestellen oder Auffangstationen. Die Adoption einer erwachsenen Katze aus dem Tierschutz ist eine fantastische Gelegenheit, ihr ein liebevolles Zuhause zu geben. Jedes Tierheim, jede Auffangstation und Pflegestelle haben begrenzte Ressourcen, so dass sie, wenn sie voll sind, keine anderen Tiere mehr aufnehmen können. Wenn du eine Katze adoptieren möchtest, ist sie bereits untersucht und kastriert, so dass hierfür keine zusätzlichen Kosten für dich entstehen.

Punkt 6




Heilsame Beziehung

Ältere Katzen, die ein neues Zuhause brauchen, haben viel durchgemacht. Vielleicht hast du auch viel durchgemacht. Manchmal kann die Adoption einer älteren Katze heilsam sein, weil Sie sich aufeinander beziehen können. Gemeinsam könnt ihr die Vergangenheit verarbeiten und euch auf eine Zukunft der Liebe und des Abenteuers vorbereiten.

Punkt 7




Es macht Spaß, dein Zuhause für eine erwachsene Katze vorzubereiten

Wähle ein bequemes Katzenbett, eine Katzenhöhle, einen Kratzbaum und viele Spielsachen mit Katzenminze aus. Wenn es sich um eine ältere Katze mit schmerzenden Gelenken handelt, könnte eine kleine Treppe ihr dabei helfen, wenn sie hinaufsteigen um auf ihren Lieblingsplatz zu gelangen.

Stelle Komfortzonen-Beruhigungsdiffusoren in verschiedenen Teilen des Hauses auf. Diese setzen geruchlose, drogenfreie Düfte frei, die die natürlichen Pheromone nachahmen, die der Katze sagen, dass sie sicher ist.

Ältere Katzen brauchen zusätzliche Liebe, weil sie viel durchgemacht haben, um dich zu finden. Mit ein wenig Zeit zusammen wirst du und dein neues Kätzchen eine enge Bindung haben und für immer Freunde werden.


Wenn du speziell nach einer älteren Katze Ausschau hältst, dann schreibe uns!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren


Ein katzensicherer Balkon
Ein katzensicherer Balkon

Ein katzensicherer Balkon bringt den Stubentiger zum Schnurren Keine Frage, Menschen un...


zum Artikel
Vegetarisches Katzenfutter?
Vegetarisches Katzenfutter?

Brauchen alle Katzen Fleisch? Im Gegensatz zu Hunden und anderen Allesfressern sind Katze...


zum Artikel
Katzen: sie waren einst heilig
Katzen: sie waren einst heilig

Um unsere Hauskatzen ranken sich zahllose Geschichten und Legenden. Tatsache jedoch ist, ...


zum Artikel
Katzenkot unter der Lupe
Katzenkot unter der Lupe

Echt besch…? – Katzenkot unter der Lupe Augen zu und weg damit? Nichtsda! Die Hi...


zum Artikel

Spendenkonto

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE86201900030007026005
BIC: GENODEF1HH2


Dein Spendenbetrag:

Newsletter

Mit unserem Newsletter möchten wir dich über aktuelle Themen, Wissenswertes aus dem Bereich Hund und Co., sowie über wichtige Ereignisse aus unserem Tierschutzverein informieren.

Anmeldung zum Newsletter

Kontakt

Look-Tierschutzverein Deutschland e.V.
Laukamp 17
D – 22417 Hamburg

Fax.: 08134 / 55 78 778

info@look-tierschutzverein.de